Wetten gegen den Fachkräftemangel gewonnen

HR-Prozesse sind wenig wertschöpfend und Personaler einfallslos: Diese Vorurteile konnte das Event "Wetten gegen den Fachkräftemangel" widerlegen. Fünf junge HRler stellten Konzepte aus Recruiting und Personalmarketing vor, wie HR mit guten Ideen und wenig Geld eine große Wirkung erzielen kann.

Wetten gegen den Fachkräftemangel": Das war das Motto des diesjährigen HR-Networking-Event "Personalmarketing 2 Null & Friends", zu dem der Blogger und Berater Henner Knabenreich wieder Personaler und andere HR-Interessierte nach Wiesbaden eingeladen hatte. Das vorwiegend junge Publikum traf sich dort im "Heimathafen", einem hippen Café mit a nabenreich hatte sich für sein Event etwas Besonderes einfallen lassen: Er präsentierte die "Wetten gegen den Fachkräftemangel" als HR-Version des Show-Klassikers "Wetten dass".

Vorab hatten Personaler Wetten einreichen können, unter denen Knabenreich die spannendsten auswählte. Fünf Personaler traten dann Ende Mai in Wiesbaden bei "Wetten gegen den Fachkräftemangel" an und stellten ihre Wetten dem Publikum vor.

Recruiting ohne Budget: Gleich der erste Kandidat konnte das Publikum mit seiner Wette überzeugen: Marcel Rütten, Personalreferent bei der Kindernothilfe und Finalist beim "HR Next Generation Award 2016", hatte gewettet, dass er seine Zielgruppe ohne Budget rekrutieren kann.

https://www.haufe.de/personal/personalszene/hr-event-so-wars-bei-wetten-gegen-den-fachkraeftemangel_74_414652.html