Digitale Transformation: Unternehmen im Drift-Modus

Wenn es um die digitale Transformation von Unternehmen und Organisationen geht, lautet eine der häufigsten Management-Aussagen: „Digitale Transformation ja, aber wir müssen die Menschen mitnehmen.“

Diese Herkulesaufgabe kann nur mit den eigenen Mitarbeitern gelingen – keinesfalls gegen sie. Für den Übergang in eine weiterentwickelte Unternehmenszukunft werden Know-how, Erfahrungswissen und Beziehungsnetzwerke gebraucht. Zukunft kann man allerdings nicht befehlen – man muss sie mit den und für die Menschen gestalten. Das ist nur sekundär eine Technologieaufgabe. Primär geht es um die Zusammenarbeit mit Menschen, um deren Verhalten, Einstellungen und Kommunikation. Es geht viel um die Psychologie erfolgreicher Veränderung. Damit wird es nicht nur kompliziert, sondern komplex.

Menschen können mit unpopulären Entscheidungen besser umgehen, wenn ihnen das „Warum“ kommuniziert wird. Eine klare Vision für das Unternehmen und seine digitale Zukunft ist daher extrem hilfreich. Digitale Transformation braucht gute Gründe und gemeinsame Ziele, damit sich Menschen dahin mitnehmen lassen. Und Organisationen kommen schneller von A(nalog) nach D(igital), wenn sie das Driften lernen.

http://t3n.de/news/digitale-transformation-fuer-unternehmen-790016/